Rezensionen

Nicoles Bewertung 04 05 Sterne.png

Die beiden Freundinnen Mel und Chloe haben beschlossen für ein Jahr nach Australien zu gehen. Ein Vorhaben, auf das sich besonders die quirlige Mel sehr freut.

Eines Tages jedoch lernt Chloe den neuen Mieter kennen. Adam ist sehr nett und überaus attraktiv. Die beiden finden sich sehr sympathisch und beginnen eine Affäre ohne jedwede Verpflichtungen. Doch je öfters sie zusammen sind, umso stärker wird ihre gegenseitige Anziehungskraft. Als Adam Chloe schließlich bittet seine Frau zu werden, ist sie mehr als überrascht, stimmt nach einer Weile jedoch zu.
Als Mel erfährt, dass Chloe Adams Heiratsantrag angenommen hat und die geplante Australienreise absagen will, reagiert sie sehr verärgert und enttäuscht.

Zufällig trifft sie kurz darauf Adams besten Freund Henry, dem sie ihren Kummer anvertraut. Henry ist ein geduldiger Zuhörer und beide freunden sich platonisch miteinander an. Henry redet Mel gut zu, die Reise nach Australien auch ohne Chloe anzutreten, und Mel gibt schließlich nach. Kurz vor ihrem Abreisetermin kommt es zwischen Chloe und Adam zum Streit der zur Trennung führt. Wird Chloe nun doch Mel begleiten?

Obwohl sich der Klappentext zunächst wie ein typischer Roman aus der „Freche Frauen Ecke“ liest, ist dieser Contemporary doch ganz anders im positiven Sinne.

Bis zu dem Zeitpunkt, als Chloe sich von Adam trennt, hat man als Leser das Gefühl man hielte einen beschwingten und leichten Liebesroman in Händen, den man schnell wieder vergessen hat. Doch Mary Bond gelingt es ab der Trennung von Chloe und Adam eine Geschichte aufzubauen, die berührt und durchaus Tiefe vermittelt.

Die Charaktere sind sehr lebhaft und glaubwürdig gezeichnet und das erste Bild, was man sich anfangs vielleicht von den einzelnen Protagonisten gemacht hat, verändert sich, je mehr man über sie erfährt.

Besonders die Figur der Mel habe ich beim Lesen sehr liebgewonnen. Auch wenn es eine Situation in dem Buch gibt, die nicht wirklich für Mels oder auch Adams Charakter spricht, kann man ihre Handlungen trotzdem ein wenig verstehen und am Ende mit Nachsicht begegnen.

Kurz gefasst: Ein tiefgründiger Liebesroman der mehr als gute Unterhaltung bietet.