Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

William "Crash" Hawken wird verdächtigt seinen väterlichen Freund Admiral Jake Robinson getötet zu haben. Niemand scheint ihm zu glauben, dass alles nur eine Verschwörung gegen ihn ist. Außer Nell Burns. Und ausgerechnet Nell in seine Nähe kommen zu lassen, ist für Hawkens Herz viel zu gefährlich.

Aber Nell, längst in ihn verliebt, hilft wo sie nur kann und gerät damit auch ins Kreuzfeuer. Als Crash seinen Bewachern entkommen kann, muss er als erstes dafür sorgen dass Nell in Sicherheit ist. Er bringt Nell zu Blue und Lucy McCoy.

Jetzt hat er die Hände frei um den Mörder seines Freundes Jake zu stellen und ihm ein Geständnis zu entlocken. Dabei plant er wenn nötig selbst in den Tod zu gehen. Aber er hat nicht mit Nell gerechnet, die alle Mitglieder vom Alpha Team Ten zum Helfen bewegen kann.

Auch nach vielen Jahren und zahllosen Re-Readings, selbst von Crashs Geschichte, machen Suzanne Brockmanns SEALs immer noch Vergnügen.

Wie auch die anderen Figuren der Serie sind auch Crash und Nell sehr genau gezeichnet, so dass ihre Handlungen und Empfindungen immer nachvollziehbar sind. Einen dramatischen und intensiven Touch, auch bezüglich der Charakterisierung der Figuren, bekommt die Geschichte durch den Tod von Crash mütterlicher Freundin Daisy, der Lebenspartnerin von Jake Robinson. Doch ist es der Autorin wirklich hervorragend gelungen diese Begebenheit jenseits von Kitsch und allzu rührigen Szenen zu beschreiben.

Neben der Liebesgeschichte bietet "Zwischen Liebe und Gefahr" Brockmann-typische Action satt. Und, sozusagen als Bonus, am Ende des Buches gibt es ein Wiedersehen mit den Kollegen von Team Ten. Bis dahin sind jedoch Crash und Nell bei ihren Nachforschungen auf sich alleine gestellt. ;-)

Suzanne Brockmanns "Crash" bietet höchst kurzweilige, teils sehr vergnügliche, teils dramatisch traurige, Unterhaltung, die ich jedem Liebesroman-Fan nur ans Herz legen kann.

Elenas Bewertung 05 Sterne.png

Navy Lieutenant William Hawken steckt metertief im Schlamassel. Er soll nicht nur sein Land verraten, sondern auch noch seinen Chef ermordet haben, der eine Art Vaterfigur für ihn innehatte. Lieutenant „Crash“ lässt sich nicht von Trauer überwältigen allerdings von großem Rachedurst und macht seine Flucht zur Jagd. Die Einzige, die auf diesem One-Man-Feldzug direkt an seine Unschuld glaubt, ist eine Frau aus seiner Vergangenheit…

Die Geschichte von Cash ist für mich eine der besten. Er ist nicht nur ein Leckerbissen von Mann, sondern auch ein Feuerwerk der Emotionen. Cash macht sehr viele Entwicklungen durch auf verschiedenen Ebenen – Selbstfindung, Liebe und Freundschaft. Die Protagonistin erscheint als eine Art Faden, an dem er sich aus der Dunkelheit ziehen kann und die Love Story ist wirklich sehr anrührend.

Die Story und die Charaktere/Nebencharaktere bilden für mich eine perfekte stimmige Atmosphäre.

In erster Linie sind die Seals für mich in den Bereich "Liebesroman" einzuordnen, werden allerdings durch die Military-Elemente richtig gut aufgepeppt, so dass die Randstories durchgehend spannend bleiben.

Kurzweilige Unterhaltung, einfach zu lesen und ziemlich sexy - Ich liebe diese Jungs!