Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Während einer gemeinsamen Schulung von FInCOM Agenten und SEALs begegnen sich der SEAL Daryl "Harvard" Becker und P.J. Richards und geraten sogleich aneinander... denn Harvard ist der Meinung, dass Frauen nicht in gefährliche Einsätze an Krisenschauplätzen gehören!

Erst als ein Übungseinsatz zur Krise gerät und die Übungsteams in einem Drogenkrieg zwischen die Fronten geraten, kann P.J. Havard von ihren Fähigkeiten überzeugen. Schließlich ist nur sie klein und schmal genug um durch die Lüftungskanäle ins Drogenlager zu schlüpfen.

Ich liebe Suzanne Brockmanns "Tall, Dark and Dangerous"-Serie und mit jedem Teil, den ich lese, wird es schwieriger, mich auf einen Lieblingsteil oder Lieblingshelden festzulegen. Ich bin jedoch geneigt "Havard - Herz an Herz" diesen Ehrenplatz einzuräumen.

Havard und P.J. sind ein wirklich tolles Heldenpaar. Als in vielerlei Hinsicht gleichstarke Partner stehen sie einander in nichts nach. Und trotz der starken Frau und einem im Herzen weichen Helden glänzt Harvard gleichzeitig als Macho und P.J. als zarte Jungfrau. Charaktere so ebenbürtig und doch so wunderbar verschieden, so tiefgründig anzulegen und doch spielerisch mit Klischees auszustatten, zeugt von echtem Erzähltalent.

Aber besonders haben es mir die höchst vergnüglichen Szenen, immer dann wenn Teammitglieder aufeinander treffen, angetan. Suzanne Brockmann zeigt an diesen Stellen ihr besonderes Talent für amüsante Einlagen und Wortgeplänkel. Diese sind, meiner Meinung nach, sogar richtig gut ins Deutsche übersetzt worden und geben der Geschichte den letzten Pfiff und lassen den Leser herzlich über die Witzeleien der Charaktere lachen.

So vereint Suzanne Brockmann in "Havard - Herz an Herz" wirklich alles was ein fesselnder Liebesroman braucht: Tolle Charaktere, eine romantische Liebesgeschichte, amüsante Szenen und Action satt.

Ein wunderbares und höchst kurzweiliges Lesevergnügen. Unbedingt lesen