Rezensionen

Nicoles Bewertung 03 05 Sterne.png

Felipe Salazar arbeitet schon eine geraume Zeit als Undercovercop, um den skrupellosen Kopf einer Gangsterbande, der unter anderem auch im großen Stil Menschenschmuggel und eine Art moderne Sklaverei betreibt, zu überführen. Doch der Boss des Ganzen hat noch einen Komplizen, der scheinbar ein hohes Tier bei der Polizei ist und bis Felipe nicht herausgefunden hat um wen es sich dabei handelt, muss er weiterhin seine Tarnung aufrecht erhalten.

Doch ausgerechnet, nachdem er mit dem Gangsterboss und dessen Helfershelfer, einem Profikiller essen war, läuft ihm die Mitarbeiterin eines Aqua- Zoos, Carrie Brooks über den Weg und das ist gar nicht gut. Ein paar Monate zuvor, als er für einen anderen Fall undercover ermittelte, musste er sie zu seinem größten Bedauern und zu ihrer eigenen Sicherheit in den Kofferraum ihres Wagens einsperren, da sie sonst die Polizei gerufen hätte, als er und ein paar andere Männer sich unbefugt im Aqua-Zoo aufhielten.

Nun ist Carrie über alle Maßen wütend, auf den Kriminellen, den sie glaubt vor sich zu haben und so fliegt Felipes Tarnung schließlich auf, als sie ihn wüst beschimpft und mit seinem anderen Tarnnamen anspricht. Der Gangsterboss und sein Profikiller sind natürlich alles andere als begeistert und nur Felipes Geistesgegenwart ist es zu verdanken, dass sie im letzten Moment fliehen können. Dabei wird Felipe jedoch angeschossen und ist auf Carries Hilfe angewiesen. Doch wird sie ihm glauben, dass er ein Undercover-Cop ist, oder wird sie ihm bei der nächstbesten Gelegenheit in den Rücken fallen? Und werden sich beide vor den Bösewichtern in Sicherheit bringen können?

Nachdem Felipe Salazar bereits im Vorgängerband „Nicht ohne Risiko“, als bester Freund und Kollege des Helden in Erscheinung trat, bekommt er nun endlich in „Mit jedem Herzschlag“ seine eigene Geschichte. Suzanne Brockmanns Schreibstil ist auch hier wieder routiniert zu nennen und im Grunde erzeugt sie dazu an den richtigen Stellen; also während der Verfolgungsjagd zwischen dem Heldenpaar und den Bösewichtern, genügend Spannungselemente, so dass sich der Leser keinesfalls langweilen wird. Auch die Liebesszenen sind wie immer prickelnd geschrieben und runden ein nettes „Popcorn-Kino- für das Auge- Leseerlebnis“ ab, doch leider fehlte mir dann doch ein wenig mehr Substanz, um den Roman besser bewerten zu können.

Da wäre zum einen das Heldenpaar. Zumindest Felipe lernt man diesmal besser kennen und erfährt auch Einiges über seinen familiären Hintergrund. Dagegen bleibt Carrie sehr blass beschrieben. Man wird zwar darüber informiert, dass sie sich in ihrem Job stark engagiert und das Herz eigentlich auf dem rechten Fleck hat, doch abgesehen davon gehört sie eher zur Kategorie „Langweilige Heldin mit kleinem Nerv-Faktor“. Erschwerend kommt dazu, dass die Autorin die Flucht der beiden, (die sich über das komplette Buch hinzieht) in den Fokus gestellt hat und man als Leser absolut nicht nachvollziehen kann, wieso Felipe und Carrie so schnell in Liebe füreinander entbrannt sind. Weder kennen sie sich gut, noch weiß Carrie, ob Felipe ihr die Wahrheit sagt oder nicht gar doch ein Mörder ist. Ihre Zweifel ihm gegenüber sind streckenweise so stark, dass ich mich beim Lesen des Romans ständig fragte, wieso sie um alles in der Welt dann überhaupt auf die Idee kommt, sich mit Felipe einzulassen, Reine sexuelle Anziehungskraft als Grund reichte mir da absolut nicht aus um die Story glaubwürdiger klingen zu lassen.
Und dass Felipe nach dem ersten Sex dann gleich darüber nachdenkt, mit Carrie Kinder zu bekommen; also ehrlich gesagt musste ich mir beim Lesen dieser Zeilen dann doch ein Grinsen verkneifen.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass auch dieser Roman bereits im Jahre 1995 in englischer Originalfassung erschien und daher hier und dort etwas „angestaubt“ anmutet. „Mit jedem Herzschlag“ wirkt wie eine nette Category Romance, was ja an sich auch nichts Schlechtes ist. Doch wer hier mehr erwartet, könnte eventuell enttäuscht werden.

Übrigens: Die Geschichte wurde bereits als „Julia Bestseller 112 Dunkle Nächte voller Lust“ im CORA Verlag veröffentlicht.

Kurz gefasst: Leichte Liebesromankost mit etwas Suspense-Anteil; nett für Zwischendurch, aber leider auch nicht mehr.