Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Ich fand den Plot "Verliebt in die Schwester des besten Freundes" als Ausgangssituation eines Liebesromans schon immer sehr reizvoll. Das mag auch der Grund sein, warum ich schon lange diesem Teil von Suzanne Brockmanns "Tall, Dark und Dangerous"-Serie entgegenfiebere.
Und die Vorfreude war nicht umsonst! Wie auch schon bei den anderen Teilen der Serie macht die Autorin auch diesmal aus dem Grundthema eine unterhaltsame und wirklich sehr romantische Geschichte.

Bobby und Colleen wird wirklich tolle Figuren, die mir sofort sympathisch waren. Wie so oft bekommt Suzanne Brockmann auch bei diesem Paar die richtige Dosierung der Charaktere hin. So sind Bobby und Colleen im Typ vollkommen unterschiedlich, passen doch - oder gerade deswegen? - einfach wunderbar zusammen.
Vielleicht könnte man kritisieren, dass sowohl Bobby, als auch Wes (Colleens Bruder) jeweils etwas zu heftig reagieren; Bobby, weil er sich übermäßig Sorgen wegen Wes Reaktion macht und Wes, weil er ein wenig zu heftig reagiert. Doch im Zusammenhang gesehen sind beide Verhaltensweisen durchaus stimmig, zumal sie unterstreichen, wie gut sich die beiden Kollegen kennen und das ist bei ihrem Job nun mal (über)lebenswichtig.

Ich persönlich habe mich nicht von evtl. übertriebenen Reaktionen stören lassen und habe das Buch praktisch am Stück verschlungen und mich beim Lesen großartig amüsiert. Überhaupt spricht es eindeutig für die Autorin und die "TDD"-Serie, wenn ich auch nach nunmehr 10 Teilen nach wie vor keine Ermüdungserscheinungen zeige. Vielmehr könnte es, ginge es nach mir, mit der Serie immer so weiter gehen. ;-)
Und auch wenn es dann der letzte Teil der Reihe ist- ich freue mich schon sehr auf Wes Geschichte und bin ziemlich gespannt darauf, was Suzanne Brockmann noch zu bieten hat.

Ich kann jeden Teil der Serie, selbstverständlich auch "Taylor - Ein Mann, ein Wort", allen Liebhabern von Military Romances nur ans Herz legen. Unbedingt Lesen.