Rezensionen

Ankes Bewertung 02 05 Sterne.png

Ich mag "Vernunftehe"-Plots, weswegen ich auch mit einer gewissen Vorfreude an Ann Elizabeth Crees "Warum so scheu MyLady?" herangegangen bin.
Zwar bietet die Autorin tatsächlich einen netten "Vernunftehe"-Plot, eine Familienfehde und ein Rache-Szenario das ordentlich Schwung in eine Geschichte bringen könnte, sowie durchaus sympathische Figuren, doch schafft die Autorin es einfach nicht, mich mit ihren Ausführungen zu fesseln.

Da wäre z.B. der recht langweilige Erzählstil der Autorin. Ich hatte zum Teil das Gefühl die Handlung würde, wie bei einer Aufzählung lediglich trocken heruntergebetet. Selbst die eingestreuten Dialoge vermochten diesen Eindruck nicht zu lockern, da sie oft genug lediglich dazu zu dienten, vorangegangene Ereignisse in einer Unterhaltung zu wiederholen.

Die Hauptfiguren, Devon und Sarah, sind eigentlich recht interessant angelegt. Leider geht der positive Eindruck ihrer Charaktere unter ihren langweiligen, wenig amüsanten und überhaupt nicht spritzigen Dialogen verloren und ich habe relativ schnell das Interesse an ihnen verloren.

Kurz gefasst: Trotz netter Aspekte konnte mich weder die Autorin, noch die Geschichte an sich überzeugen. Zu trocken, zu wenig unterhaltsam. Schade.