Rezensionen

Chris' Bewertung 05 Sterne.png

Kaum hat Janet ihre ‘Probleme’ mit ihrer Mutter, einer ziemlich bösen Göttin, hinter sich gebracht, droht auch schon das nächste Unheil. Ihr Lover Mick, ein Drache, muss sich vor dem Rat der Drachen verantworten. Und im Grunde ist schon klar, dass ihm Übles droht. Schließlich hat er sich gegen den Rat gestellt und Janet nicht getötet. Das wird dem Gestaltenwandler nun zum Verhängnis.

Gemeinsam mit Nash Jones kann Janet Mick aus einer misslichen Lage befreien und langsam taut der pingelige Sheriff auf. Natürlich hält er Janet noch immer für durchgeknallt und gefährlich. Dennoch wird aus ihnen und Mick ein ziemlich cooles Team. Und Janet kann jede Hilfe brauchen, die sie kriegen kann.

Denn nicht nur der Rat der Drachen macht Ärger. Nein, ein Wiedererweckter treibt sein Unwesen und sämtliche Fraktionen halten Janet für die Schöpferin. Dabei ist Janet diesmal wirklich unschuldig. Doch das Morden nimmt kein Ende und die Schlinge um Micks und Janets Kopf zieht sich immer enger.

Wow, der zweite Teil geht genauso rasant weiter, wie der erste Teil geendet hat! Dieser Teil gefiel mir sogar noch einen Tick besser. Die Beziehung zwischen Janet und Mick entwickelt sich und es gibt ein paar echt rührige Szenen, wo das Leserkind sehr arg schlucken musste.

Außerdem macht Nash auch eine positive Entwicklung durch. Noch immer ist sein Verhältnis zu Maya unklar, aber auch hier gibt es dann im Laufe der Geschichte Veränderungen. Neu dazugekommen sind Cassandra, eine Wicca Hexe und Pamela, eine Gestaltwandlerin. Selbstverständlich darf einer nicht fehlen – der plappernde Spiegel.

Diese Reihe ist wirklich absolut lesenswert und ich hoffe sehr, dass es sich der Verlag noch überlegt die Reihe weiter zu veröffentlichen. Ansonsten hilft auch hier nur der Griff zum Original.

Kurz gefasst: Absolut gelungene Fortsetzung einer Serie, die noch viel Potential hat.