Rezensionen

Ankes Bewertung 04 05 Sterne.png

Sasha Drozdov hat gerade ihr Medizinstudium abgeschlossen, als sie erfährt, dass ihr Vater bei der Bravta tief verschuldet ist. Um ihre Familie zu retten und die Schulden abzuarbeiten, gibt sie sich als Ärztin in die Hände der Bravta.

In einem von der Bravta organisierten illegalen Boxkampf trifft sie auf den Boxer Snow. Er steht außerhalb der Bravta, doch für Sasha geht er einen Handel mit ihnen ein. Gewinnt er das angesetzte Turnier, kommt Sasha frei.

Anmerkung: ich habe die Serie im englischen Original gelesen, für ku (kindle unlimited) wird aber auch eine deutsche Übersetzung angeboten.

Gemäß den Empfehlungen der Fans und Autorin habe ich die „Kingmakers“ unterbrochen, um mich der „Underworld“-Serie zu widmen. Keine Frage, dass ich während des Lesens eifrig darüber spekuliert habe, wo die Verbindung zur „Kingmakers“-Serie liegt. Herausfinden werde ich das wohl erst, wenn ich mich „The Bully“ zuwende. Das Dilemma ist nun leider, dass mich nun auch Milas Geschichte, Sashas kleiner Schwester, die im 3. Teil der „Underworld“-Serie erzählt wird, ebenso interessiert, wie Doms, der kleine Bruder von Ivan Petrov, im 4. Teil.

„Snow“ ist definitiv dunkler, weniger verspielt und ernster als der Vorgänger „Ivan“, jedoch ebenso tempo- und actionsreich erzählt; in diesem Fall vor allem auf die illegalen Boxkämpfe bezogen. Beschreibungen, die ich als sehr spannend und fesselnd geschrieben empfand.

Snow ist definitiv ein interessanter Charakter und doch verblasst er ein wenig im Schatten von Sasha. Hier überrascht die Autorin mich (erneut) mit einer sehr starken Heldin, die wirklich alles tun, um die zu beschützen, die sie liebt. Dabei geht sie sprichwörtlich über Leichen. Ich liebe es, wenn Autoren ihren weiblichen Hauptcharakteren die Chance geben, auf Augenhöhe mit den Helden zu sein, sie dabei jedoch nicht kopieren, sondern ganz persönliche Stärken zeigen dürfen.

Kurzgefasst: ja sicher, das ist ein Romance mit HEA-Garantie, trotzdem scheint es für diese Liebe keine Zukunft zu geben – und wird doch am Ende Wahrheit. Ein exzellent erzählter Underground Romantic Suspense.