Rezensionen

Schattens Bewertung 04 Sterne.png

Zuerst einmal möchte ich erwähnen, dass der Roman ein Buch für Sportfans ist, denn Jesse ist Profi-Golfer und das wird auch im weiteren Verlauf der Geschichte später eine Rolle spielen.

Aber zum Anfang. Kate arbeitet bei einem Provinzfernsehsender, welcher von ihren beiden besten Freundinnen geleitet wird. Sie, als Dritte im Bunde, ist das Aushängeschild des Senders, doch leider sieht das Publikum sie als ... leicht steif an und kann sich mit ihr nicht richtig anfreunden. Aus diesem Grund lässt sie sich immer wieder auf verrückte Themen ein, wie z.B. eine Show über Sex-Spielzeug.

Als Jesse nun wieder in die Stadt kommt, wollen ihre beiden Freundinnen dass er in ihrer Show auftritt, da er und Kate von klein auf befreundet sind.
Kate weigert sich erst, da sie seit langem in Jesse verliebt ist, doch dieser sie immer zurück wies, da er sie bisher immer nur als kleines Kind sah. Vor allem hat er zur Zeit größere Probleme mit seiner Karriere und seiner Familie und Kate muss bald feststellen, dass nichts so ist wie es scheint...

Ich persönlich fand das Buch mehr als toll. Jesse als tortured hero ist einfach zum „Dahin- schmelzen“ und auch Kate war mir am Ende des Buches wirklich sympathisch. Am Anfang brauchte ich jedoch recht lang um mit ihr warm zu werden, denn manchmal war sie mir etwas zu verrückt. Doch man gewöhnt sich schnell an sie und wenn man dann mehr über ihre und Jesses Vergangenheit erfährt, ist das einfach interessant zu lesen.

Auch der Schreibstil ist mehr als schön und sehr eingängig. Aufgelockert wird das Ganze auch noch dadurch, dass die drei Freundinnen in regelmäßigem E-Mail Kontakt stehen. (die optisch wie echte E-Mails im Buch aufgeführt sind)

Und auch wenn die Freundschaft der Frauen untereinander eine große Rolle spielt, übernehmen eindeutig Kate und Jesse die Hauptrollen, über die man in diesem Roman am meisten erfährt. Es ist also eher eine Liebesgeschichte, als eine Geschichte über Freundinnen, wie man es von anderen Serien mit mehreren Freunden gewohnt ist.

Alles in allem fand ich das Buch wirklich toll. Die Protagonisten sind sympathisch, der Schreibstil fesselt den Leser an das Buch und das Cover ist sehr geschmackvoll geraten. Es bildet nämlich mit den anderen beiden Teilen ein schönes (passendes) Bild.

Von mir also eine Leseempfehlung.