Rezensionen

Nicoles Bewertung 04 05 Sterne.png

Sarah Stanton ist eine sehr abenteuerliche junge Witwe, die das Leben in vollen Zügen genießt. Da sie gerne mit Männern flirtet, gilt sie bald in der Gesellschaft als Frau von zweifelhaftem Ruhm, die sich über sämtliche Konventionen hinweg setzt.
"Lady S.", so wird sie nur noch genannt, nimmt eines Tages den Heiratsantrag von Sir James Lowell, Captain bei der englischen Marine an, denn ihr Vater und Bruder sind hoch verschuldet und haben selbst ihre Mitgift verschleudert. So hat ihr schönes Leben von einem Tag auf den anderen ein Ende.

Heiraten will sie Captain Lowell jedoch erst am Ziel ihrer gemeinsamen Reise, auf den westindischen Inseln und ihrer neuen Heimat.
Unterwegs kommen Sarah jedoch erste Zweifel an ihrer Entscheidung, als sie entdecken muss, dass ihr zukünftiger Gatte, seine Besatzung hart und auch grausam anpackt. Was ihr für ein zukünftiges Leben an seiner Seite blüht, wird ihr jedoch erst klar, als das Schiff von der amerikanischen Marine gekapert wird.

Da der befehlshabende Kapitän der Amerikaner Interesse an Sarah zeigt, schlägt ihr James einen gefährlichen Plan vor- sie soll Richard Blake becircen und ihn während des gemeinsamen Liebesspiels zu töten. Doch wie kann sie das tun, wo ihr Herz in der Nähe des Amerikaners schneller schlägt?

Dieser Gratisroman, der sich im aktuellen Historical Band 256 befindet, ist zwar ein Kurzroman, jedoch beweist er, dass es nicht unbedingt vieler Seiten bedarf, um eine unterhaltsame Geschichte zu erschaffen. Zwar hätte ich mir ein wenig mehr Seitenzahlen gewünscht, damit man im Vorfeld mehr über die Hauptfiguren erfährt, jedoch gelingt es der Autorin trotzdem mühelos, den Leser schon von der ersten Seite an zu fesseln und so war ich angenehm überrascht von der Story in die sogar eine heiße Liebeszene integriert wurde.

Der Bösewicht des Buches ist ein wenig zu klischeehaft geraten; facettenreichere Beschreibungen seiner Figur und seiner Beweggründe sucht man hier vergebens- aber bei einer begrenzten Seitenzahl von 56 Seiten, ist eine tiefgründigere Charakterisierung auch kaum möglich.

Kurz gefasst: Ein gelungener Kurzroman!