Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Um eine heftigen Streit zwischen den Nachbarn Sir Hugh Illingworth und Lord Draven Ravenwood zu schlichten, gebietet König Henry das Hugh seine geliebte Tochter für ein Jahr Lord Draven übergeben soll.

Lord Draven wird mit seiner Ehre dafür bürgen, das Lady Emily nichts geschieht und sie im selben jungfräulichen Zustand nach einem Jahr wieder zurück zu ihrem Vater kann. Zähneknirschend stimmen beide zu. Nur Lady Emily ist dem Handel nicht abgeneigt und endlich kann sie der allzu fürsorglichen Aufsicht ihres Vaters zu entrinnen.

Da sie auch Draven gegenüber nicht abgeneigt ist, beschließt sie ihn 'zur Ehe' zu verführen und endlich zu Mann und Kindern zu kommen. Draven tut was er kann Emily zu widerstehen, auch gilt ihm seine Ehre viel und zudem hat König mit Dravens Tod gedroht, solle er Emily in sein Bett holen.

So versucht er heldenhaft zu widerstehen. Bis zu dem Tag als er erkennt, wie sehr er Emily liebt.

Was die anderen Teile der 'MacAllister' bisher nicht geschafft haben, nämlich mich schlicht in jeder Hinsicht zu begeistern, ist Mrs. MacGregor 'In den Armen des Highlanders' gelungen. Meine Lieblingsteil! Unbedingt Lesen!