Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Tabitha Lennox ist nicht gerne eine Hexe. Lieber untersucht sie die Dinge auf wissenschaftliche und logische Art, sowie auch das Amulett ihrer Mutter. Bei ihren Untersuchungen wird sie in die Vergangenheit katapultiert, ins Schottland des Jahres 1254.

Sie gerät an den Ritter Sir Colin of Ravenhurst, der verletzt versucht vor seinen Peiniger Sir Brisbane zu fliehen. Durch Tabitha aufgehalten, landet Colin wiederholt aus dem zuvor entflohenen Kerker, diesmal aber mit einer 'leicht verrückt' wirkenden Frau.

Dort ist sie zum ersten Mal froh über ihre zaub'rische Begabung, denn dieser Begabung hat sie es zu verdanken, dass sie statt einem feuchten Kerker und fauligem Wasser, in bequemen Betten schlafen können und ein wunderbares Frühstück genießen.

Colin glaubt allerdings eher an eine großzügige Henkersmahlzeit seines Peinigers.

Als er viel später entdeckt was Tabitha ist, liebt Colin die junge Frau bereits viel zu sehr um Angst vor ihr zu haben. Was die Sache jedoch nicht einfach macht!

"Wilder als ein Traum" gehört zu meinen Top Keepern! Die Geschichte ist amüsant, romantisch und ideenreich erzählt, die Figuren sind sympathisch.

Eine rundherum gelungene Geschichte. Ach - sogar das Cover finde ich schön ;-) !