Rezensionen

Kas Bewertung 04 05 Sterne.png

Wir kennen Jag, den Helden aus 'Ungezähmte Sehnsucht ' Krieger des Lichts 04' bereits aus den Vorgängerteilen der "Krieger des Lichts"-Reihe von Pamela Palmer. Als ich die ersten Seiten, dieses vierten Teils gelesen hatte, dachte ich: Diesem Jag gehören mal kräftig die Leviten gelesen *g* Er legt ein macho-haftes Verhalten an den Tag, das geradezu nach einer Tracht Prügel schreit. Doch Olivia, der Heldin, wird schnell klar, dass sich hinter diesem Verhalten etwas ganz anderes verbirgt. Und im Laufe der Geschichte klärt uns die Autorin diesbezüglich auf.

Doch zuerst einmal ist Jag eben Jag. Ein obercooler Macho par excellence! Dem Himmel sei Dank, dass er von Pamela Palmer eine Heldin zur Seite gestellt bekommen hat, die seinem Verhalten so einiges entgegen zu setzen hat. Olivia selbst hat - seit dem Tod ihrer Mutter, der Jahrhunderte zurück liegt - ein ziemliches Päckchen zu tragen. Wenn herauskommt, was sie wirklich ist – so viel ist klar - ist sie des Todes. Darum zeugt Olivias bisheriges Verhalten einzig und alleine, der Geheimhaltung ihrer "Gabe".

Seit dem ersten Teil der Serie wissen wir, dass die Krieger des Lichts Gestaltwandler sind, die dazu auserkoren wurden, die Welt vor dem Oberdämonen Satana und dessen Handlangern, den schwarzen Magiern und den Dämonen zu schützen. Seit einiger Zeit werden grausam zugerichtete Menschenleichen gefunden, so holt sich Lyon, der "Boss" der Krieger, Unterstützung bei den Therianern, um die insgesamt 9 Krieger des Lichts zu unterstützen. Olivia und zwei Männer sind von der "Therianischen Wache" und sollen den Kriegern im Kampf gegen das Böse helfen. Jag und Olivia bilden dabei, wohl oder übel, ein Team.

Jag begehrt Olivia auf eine Art und Weise, wie noch keine andere Frau zuvor. Er ist nicht nur von ihrem Äußeren beeindruckt, sondern vor allem von Olivias Verhalten als Kriegerin und der Tatsache, dass sie ihm - in allen Lebenslagen ^_^ - die Stirn bietet. Schon bald kommt Jag dem Geheimnis von Olivia auf die Schliche und ihm ist bewusst, was das für die anderen Krieger des Lichts bedeuten könnte, sollte sie ihre "Gabe" einsetzen. Doch zuerst einmal hat er Olivia nun endlich dort, wo er sie haben wollte: in seiner Hand! Und was sich daraus entwickelt, könnt Ihr Euch, die Jag bereits kennen, vorstellen! Doch irgendwann berührt Olivia nicht nur seine Sinne, sondern auch sein Herz. Als sie von den Magiern geschnappt wird, setzt Jag darum alles daran, sie zu retten'

Pamela Palmer ist es auch in "Ungezähmte Sehnsucht" gelungen, den Leser aus paranormaler, spannender doch auch aus blutrünstiger Sicht zu unterhalten. So gelingt es Jag dank Olivia endlich, sich mit seiner Vergangenheit auseinander zu setzen und sie letztendlich auch zu akzeptieren. Wie in allen anderen Teilen wird gekämpft, gezaubert und geliebt (hierzu nur ein Wort: heiß) was das Zeug hält. Ich freue mich sehr auf den fünften Teil der Serie "Ungezähmtes Herz" mit dem Heldenpaar Kougar und Ariana, der im August diesen Jahres erscheinen soll. Arianas Hilfe wird dringend nötig sein, denn etwas Schreckliches passiert mit Tighe und Hawk!

Obwohl Jag manchmal wirklich an der Grenze des Ertragbaren agiert hat, vergebe ich "Ungezähmte Sehnsucht" 4,5 Lesepunkte.