Rezensionen

Nicoles Bewertung 05 Sterne.png

Marsali und Patrick wurden schon als Kinder miteinander verlobt. Da sie sich auch von Anfang an sympathisch waren, schien es eine gute Verbindung zu werden.

Doch nach einer Familienfehde sind die Clans der Gunns und der Sutherlands miteinander im Streit und 12 Jahre nach der Verlobung soll Marsali nun Edward Sinclair an Patricks statt heiraten. Marsali ist keineswegs erfreut, dass sie Edward heiraten soll, schließlich ist er als äußerst brutal und kaltblütig verschrien. Doch wenn sie sich nicht opfert, wird ihr Vater Edward mit Marsalis jüngerer Schwester vermählen und das kann sie auf keinen Fall zulassen. Als sie sich kurz vor der Hochzeit mit ihrer Schwester zum Beten in eine Kapelle begibt, werden beide entführt.

Doch bevor beide in Panik ausbrechen können, wird schnell klar, dass die Entführer im Auftrage Patricks gehandelt haben. Patrick möchte auf keinen Fall, dass Marsali einen anderen heiratet und bittet sie mit ihm zu fliehen. Doch Marsali hat Angst um ihre Schwester und so tüfteln die beiden einen anderen Plan aus. Patrick soll ihre Schwester eine zeitlang weiterhin versteckt halten und Marsali geht zurück zu ihrer Familie. Schließlich haben sie nun kein Druckmittel mehr, dass Marsali Edward heiraten muss. Doch ihr Vater ist über ihre Weigerung mehr als erbost und sperrt sie ein.

Patrick untersucht in der Zwischenzeit die Gründe, die zur Clanfehde führten und stellt dabei fest, dass auch Edward Sinclair nicht ganz so unschuldig daran ist, wie es erst den Anschein hatte. Kann Patrick die verfeindeten Clans wieder zusammenbringen und gibt es noch eine Chance für Marsali und Patrick?

Ich habe dieses Buch fast in einem Zug durchgelesen. Patricia Potter gehört definitiv zu meinen Lieblingsautorinnen und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht. Zwei sympathische und selbstbewusste Protagonisten, eine interessante Ausgangssituation und auch Marsalis "freche Frettchen" machen dieses Buch zu einem absoluten Lesegenuss. Empfehlenswert!