Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Lady Danbury bittet ihr Patenkind James Sidwell, Marquis of Riverdale, einen Erpresser, der droht ihr brisantes Geheimnis zu enttarnen, zu stellen. James eilt seiner geliebten Tante, getarnt als Gutsverwalter zu Hilfe. Vor der Haustür seiner Tante läuft ihm die Gesellschaftsdame Elizabeth Hotchkiss in die Arme. Da sie sich verdächtig benimmt, beschließt er gleich sie zuerst unter die Lupe zu nehmen.

Elizabeth braucht dringend einen Ehemann, einen reichen Ehemann, um ihren behüteten Geschwistern auch weiterhin ein Leben zu garantieren, das ihnen von Geburt an zusteht. Ein kleines Büchlein, gut sichtbar platziert in der Bibliothek von Lady Danbury, sticht ihr ins Auge 'Wie heiratet man einen Marquis?'. Sie 'leiht' sich das Buch heimlich aus, um es zu studieren. Das entwendetet Buch in der Tasche, trifft sie auf den neuen Gutsverwalter. Aber James stellt sich, nachdem sie sich ihm anvertraut hat, als Freund heraus und bietet seine Hilfe an ihr beim Studium des Buches zu helfen. Auf diese Weise kann James die verdächtige, äußerst reizende Elizabeth beobachten. Für Elizabeth aber scheint alles schief zu laufen, denn nur der sympathische Gutsverwalter James scheint sich einfangen zu lassen und der ist nun mal der Falsche.

Eines meiner Top Keeper. Ein Buch, das alle hat, was ich mir wünsche. Witzige Dialogen und komischen Situationen. Eine tapfere ideenreiche Heldin, die nichts unversucht lässt, um ihre Geschwister zu ernähren und ein Held der der Hauptfigur von Anfang an verfallen ist.